Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown

Hi meine Lieben,
Ich habe
jetzt über 6 Wochen gebraucht um dieses Buch zu lesen.  Wenn mir ein Buch
richtig gut gefällt, brauche ich meistens höchstens ein paar Tage, um eine
entsprechende Rezension schreiben zu können. Bei diesem Buch war es jedoch
anders. Ich habe mich so dermaßen in den wunderbaren kleinen pelzigen
Protagonisten verliebt, dass ich mich einfach nicht von ihm trennen konnte.
Daher  hab ich kurz vorm Schlafengehen immer nur ein paar Seiten gelesen
und insgeheim gehofft, dass das Buch niemals enden würde. Leider gibt es solche
Bücher nicht –na ja, vielleicht mit Ausnahme der unendlichen Geschichte- und
ich musste mich von Henry N. Brown trennen.
Was kann ich
also über Henry N. Brown sagen? Henry ist ein sehr nachdenklicher Bär,
er hat keine Möglichkeit sich der realen Welt mitzuteilen, ist sehr bescheiden
und das Wichtigste in seinem Leben ist die Liebe.
Ich habe mit
Henry unglaublich viele Abenteuer erlebt und bin mit ihm durch über 80 Jahre
Zeitgeschichte gereist. Da ich ein sehr emotionaler Mensch bin, hatte ich die
meiste Zeit beim Lesen einen sehr großen Kloß im Hals. Ich habe über viele
Dinge nachgedacht, die mir vorher nie in den Sinn gekommen sind. Die größte
Erkenntnis, die ich aus dieser Geschichte mitnehmen kann ist, dass die Liebe
eine Sprache ist, in der ohne Worte alles gesagt werden kann.
Ich habe
leider keinen Teddybären mehr aus meiner Kindheit, aber wenn ich einen hätte,
dann würde er nach diesem Buch einen Ehrenplatz bekommen.
Die
unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown gehört auf jeden Fall zu meinen
„MUST READ“-Büchern.  Weitere Infos findet ihr unter diesem Amazonlink: http://www.amazon.de/Die-unglaubliche-Geschichte-Henry-Brown/dp/3851790286/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1337856913&sr=8-2
Liebe Grüße
eure Anna